Bob Dylans neuer song über das Kennedy-Attentat: „Murder most foul“

„Murder most foul“ -Bob Dylan’s neuer song über das Attentat auf John F. Kennedy

17 Minuten zurück in die bösen, wilden  Sixties

00000-bob dylan - murder most foul

Bob Dylan – Murder most foul

Bob Dylans neuer song über das Kennedy-Attentat

In „Murder Most Foul“ besingt der Literatur-Nobelpreisträger zunächst das mörderische Attentat auf den populären US-Präsidenten John F. Kennedy vor 57 Jahren – ein verheerendes amerikanisches Trauma, das weit über diese Ära hinausging: „Es war ein schwarzer Tag in Dallas, im November 1963. Der Tag, der für immer mit Schande verbunden sein wird“, raunt Dylan in seinem typischen Sprechgesang zu dezenter Piano- und Streicherbegleitung. Und weiter: „Ein guter Tag zum Leben und ein guter Tag zum Sterben.“

Von den Beatles über Woodstock bis zu John Lee Hooker, Marilyn Monroe und Charlie Parker – mit vielen bekannten Künstlernamen, Liedtiteln und Ereignissen garniert Dylan danach liebevoll seine formidable Beschreibung des Lebensgefühls der Sixties.

Seine Stimme klingt oft zärtlich bei all diesen Erinnerungen – sie hat nichts vom nasalen Keifen und wütenden Bellen, mit dem der Sänger bei Konzerten gern mal seine altbekannten, den Fans fast heiligen Songs zerrupft. „Murder Most Foul“ – das ist Storytelling auf höchstem Niveau, ohne dass sich in dem refrainlosen Lied musikalisch viel ereignet.

 

https://www.theguardian.com/music/2020/mar/27/bob-dylan-murder-most-foul-review-jfk-assassination-john-f-kennedy

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: